Di

02

Mai

2017

Fortbildungen neu denken

Die letzten Jahre war ich viel unterwegs. Dabei habe ich einerseits viele Fortbildungen besuchen und einige selbst halten dürfen. Wenn man heute von neuen Lern- und Lehrwegen spricht, muss man in meinen Augen auch Fortbildungen weiter denken und an neue Formate anpassen. Da im Zuge von Unterrichts- und Schulentwicklung immer wieder auch Fortbildungsformate neu überdacht werden, möchte ich an dieser Stelle meine eigenen Gedanken dazu sammeln. Ein Brainstorming zum weiter entwickeln. Dabei  geht es mir dieses Mal bewusst nicht um Inhalte, sonder um Faktoren, damit Inhalte richtig vermittelt werden, beim richtigen Adressaten ankommen und vor allem der nachhaltigen Entwicklung dienen.

mehr lesen 3 Kommentare

Sa

25

Mär

2017

7 Wege, die den Unterricht verändern (können)

In der aktuellen Diskussion um Tools in der digitalen Bildung fällt mir immer häufiger auf, dass bestimmte Szenarien oder Apps den Unterricht immer nur sehr kurz oder überhaupt nicht zum Besseren verändern. Was bringt mir eine tolle App, wenn Sie in einem Schuljahr nur 5 Minuten zum Einsatz kommt? Warum sollte ich ein Smartboard, einen genialen Lehrer-PC oder ein makey-makey verwenden, wenn der Rest der Klasse zuschauen muss und immer nur einer aktiv wird? Warum sollte ich Calliope einsetzen, wenn dafür erst noch der Lehrplan umgeschrieben werden muss und das in den Kanon aktueller Pläne nur zu einem kleinen Teil hineinpasst? (Zumindest mir hat sich der Sinn noch nicht erschlossen) Mein hochgeschätzter Kollege hat auf seinem Halbtagsblog ähnliche Überlegungen angestellt.

Damit "digital" in allen Klassenzimmern funktioniert, braucht es Tools oder Szenarien, die man morgen einsetzen kann, die alle bedienen können, keinen Klassensatz Tablets vorraussetzt und nicht nur 5 Minuten hilfreich sind. Denn was neue Medien vor allem vermögen ist eines: den Unterricht effizienter, wertvoller und kommunikativer machen. Nur elektronischer ist noch nicht besser.
Daher im Folgenden meine Vorschläge, wie man man digitalen Tools oder Tricks bestehenden Unterricht sofort ändern kann:

mehr lesen 2 Kommentare

Sa

04

Feb

2017

Schulinterne Fortbildung - Interview mit Micha Busch

Jahrelang habe ich alleine daran gearbeitet, wie man den Unterricht mit neuen Medien (insbesondere Videos) anders gestalten und vielleicht besser machen kann. Nun ist es aber auch an der Zeit, meine eigenen Kollegen "ins Boot zu holen". Die Möglichkeiten der digitalen Bildung sind so facetten- und zahlreich, dass man gar nicht weiß, wie anfangen. Wie bilde ich meine Kollegen fort, bzw. motviere ich sie zum Einsatz neuer Medien?

Ich hatte dann begonnen, im Internet nach Vorlagen zu suchen und bin über Micha Busch und seine Homepage gestolpert. Über Twitter hatten wir dann einen Skype-Termin vereinbart, dass er mir von seinem Fortbildungskonzept berichten kann. Das war so ergiebig, dass wir beschlossen haben, meine Fragen und seine Antworten in einem Blogartikel zu veröffentlichen. Vielleicht hilft dies auch anderen Kollegen weiter, die an Ihrer Schule vor einer ähnlichen Herausforderung stehen.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

25

Jan

2017

Plickers - einfach unkompliziert

Alles begann mt einem Tweet.

Auf meinen Flip-Fortbildungen erzähle ich den Kollegen immer von learningapps.org, kahoot,... Das Problem bei diesen Feedback/Quiz-Tools, die SchülerInnen müssen mit dem Internet verbunden sein, um mitzumachen. Diese Möglichkeit gibt es aber nicht in jedem Klassenzimmer. Der Tipp von einem Kollegen: Plickers.

Gleich einen Tweet rausgeschickt, um herauszufinden, wer in meinem Twitter-Netzwerk damit bereits Erfahrungen gemacht hat. Unglaublich, da kamen so viele Antworten. Die mMn beste von Barbara Jager, sie hat sogar Erklärvideos dazu auf YouTube veröffentlicht und einen Blogartikel verfasst. Diesen darf ich nun auch auf meiner Homepage mit Euch teilen (Ursprünglich wurde er zuerst hier veröffentlicht).

mehr lesen 2 Kommentare

Mo

05

Sep

2016

Partizipation - Beitrag zur Blogparade

In einem für mich schön auf den Punkt gebrachten Blogartikel "ich entscheide", hat Jan-Martin Klinge über die Überforderung geschrieben, wenn man Kindern oder SchülerInnen in bestimmten Momenten eine Wahl lässt. Dejan Mihajlovic sieht darin aber eine Gefahr: Wenn der Lehrer entscheidet, vernachlässigen wir dann nicht die Demokratisierung und ruft zur Blogparade auf.
Ich möchte in meinem Blogartikel von meinen Erfahrungen bezüglich Partizipation berichten. Ich war Verbindungslehrer, lege meinen Unterricht mit Flipped Classroom in die Verantwortung der SchülerInnen, verteile so viele Aufgaben wie möglich an sie und möchte, dass mit der Mittleren Reife selbstbewusste, eigenständig kreativ denkende und vor allem mündige SchülerInnen unsere Schule verlassen um sich auch politisch zu engagieren. Gleichzeitig sehe ich mit wachsender Sorge, dass Übergabe von Verantwortung in zu vielen Fällen zu Gegenteiligem führt: Überforderung.

mehr lesen 3 Kommentare

Freuen würde ich mich über jede Art von Feedback, entweder im Gästebuch oder hier als Nachricht.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.